Auszüge aus Musterdokumentation

Klärung des Beratungs-/Vermittlungsbedarfs:

Grund des Beratungsgespräches – steuert den weiteren Ablauf des Programms. Es werden nur die notwendigen Fragen vorbelegt (schwarze Buttons in der Menueleiste), die zum ausgewählten Themenbereich gehören.

Beratungssituationen werden rasch und umfassend erfasst:

Über diese Eingabemaske wird die Beratungskaskade "BU" gesteuert. Es wurden die Beratungs-Varianten "Absicherung in % vom Nettoeinkommen, bzw. ein fester Monatswert vorgegeben. Letzteres ist der einfachste Fall, da weiter keine aufwändigen Recherchen beim Kunden notwendig wären. Würde die Auswahl "Berechnung des Bedarfs" getroffen, würde die Eingabe der Einnahmen und der Ausgaben angefordert, dann miteinander automatisch verglichen und die echte Deckungslücke ermittelt.

Plausibilitätsprüfung – Versäumnisse in der Eingabe werden angezeigt:

Weiterhin zeigt eine "Ampelschaltung" den Stand der Eingabe an. Rote "Ampeln" müssen noch bearbeitet werden, um eine plausible Dokumentation zu erzeugen. Grüne "Ampeln" sind bereits erledigt, "graue" Bereiche müssen, je nach Beratungsanlass, nicht beantwortet werden.

Flexible Textierung der Beratungsdokumentation:

Objektivierte Informationen, die aus den Datenbankfeldern entnommen werden können oder sich aus Programmberechnungen ergeben werden vom System automatisch erzeugt. Darüber hinaus können die "verbalen" Begründungen für die "Standardfälle" einmal standardisiert festgelegt werden. Daneben hat jeder Nutzer die Möglichkeit, für jeden Kunden und jede Beratungssituation einen individuellen Text zu erstellen, z. B., als Begründung für ein Merkmal oder als Begründung, warum von einem Merkmal abgeraten wird.

Beispiel einer Beratungsdokumentation (auszugsweise):

Vor dem Ausdruck der Dokumentation wird der Text angezeigt und kann vom Berater überprüft werden. Die Dokumentation selbst wird im pdf-Format erzeugt und kann ausgedruckt, ggf. auch versandt werden. Die Beratung wird gespeichert. Der Nutzer kann zur Dokumentation noch ergänzende Informationen ablegen. Alle Daten stehen beim nächsten Termin wieder zur Verfügung und können für neue Beratungen ergänzt oder verändert werden. Über eine Beratungshistorie werden auch die Themen vorangegangener Beratungen sichtbar.

Nach oben


-->